Seit der Gründung hat das Forschungsinstitut jährlich durchschnittlich 10 Auftragsstudien durchgeführt bzw. in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern realisiert. Parallel dazu wurden in Zusammenarbeit mit der Charité Universitätsmedizin Berlin mehr als 20 IIT geplant, realisiert und ausgewertet, darunter Projekte, teilfinanziert durch Fördermittel des BMBF (inkl. ZIM Förderung), der Europäischen Union, des Clockworck Programmes und der DFG .

Studien in speziellen Indikationen:

  • primäre oder sekundäre Insomnie
  • Restless Legs Syndrom
  • zentrale und obstruktive schlafbezogene Atmungsstörungen
  • Hypersomnien verschiedener Genese
  • Schlafstörungen infolge anderer Erkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis, Diabetes mellitus, Adipositas, Schlaganfall, Tinnitus, neuropathischer Schmerz, schmerzbedingte Insomnien)
  • Depression und Schizophrenie

Neben Arzneimitteln werden von ASR auch medizinische Hilfsmittel getestet, wie z.B. mechanische Einschlafhilfen, Matratzen und auch Zahnschienen oder Beatmungstherapien bei nächtlichen Atmungsstörungen (ohne Schnarchen).